Familienorientierte Schülerhilfe an der Förderschule Birkenfeld

Die kreuznacher diakonie bietet an der Schule eine Familienorientierte Schülerhilfe an.

Ziel der Maßnahme ist es, während des Unterrichts und am Nachmittag Hilfestellung zur besseren Integration in die Schule anzubieten und durch die Kooperation mit Lehrern, den Eltern und dem sozialen Umfeld Ausgrenzung zu verhindern, Ressourcen zur Entwicklung der Kinder zu erschließen und diese zu fördern.

 

Die Maßnahme erfolgt im Rahmen sozialer Gruppenarbeit nach §29 SGB VIII in Verbindung mit §81 SGB VIII in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Birkenfeld. Die Aufnahme geschieht auf Antrag der Eltern und Empfehlung der Lehrer.

 

Zur Zeit werden dort 12 Kinder und Jugendliche von der 1. bis zur 9. Klasse von Frau Kuhn und Frau Marlburg betreut.

 

Vormittags beinhaltet die Schülerhilfe Unterrichtsbegleitung oder Einzelbetreuung von Schülern. Nach Schulschluss geht die Gruppe gemeinsam zum Mittagessen an die Regionale Schule Birkenfeld. Im Anschluss an die Mittagspause erledigen die Kinder und Jugendlichen ihre Hausaufgaben. Danach finden verschiedene Freizeitaktivitäten statt, in denen das Sozialverhalten gefördert werden kann. Dazu gehören Fußball, Basketball, PC-Arbeit, Schlagzeug, Gitarre, Billard, Spiele, Bastelarbeiten u.v.m. Auch Einzelpädagogische Maßnahmen werden in dieser Zeit mit den Kindern durchgeführt.